Stadtjugendring im Fokus beim Tag des Ehrenamtes

17.05.2019,

Herr Heusler und Kollegen der Musikschule HeidekreisAm gestrigen Donnerstag lud die Stadt Soltauer wieder Leistungssportler und ehrenamtlich Tätige zum Ehrenamtstag in die Alte Reithalle ein. Bürgermeister Helge Röbbert moderierte die Veranstaltung, bei der in diesem Jahr der Stadtjugendring im Fokus stand.

„Ehrenamtliches Engagement für andere. Anderen zu helfen, sich für andere einzusetzen, Traditionen zu erhalten, fortzuentwickeln und zu bewahren. Das zeichnet uns hier auf dem Land aus, daran arbeiten und schaffen Sie alle mit. Der Ehrenamtstag ist deshalb für Sie alle gedacht, nicht nur für die von Ihnen, die hier heute oben auf der Bühne geehrt werden. Es ist eine Einladung an Sie persönlich, ein Dankeschön an Sie alle, Sie alle - die für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Soltau tätig sind.”

Im vergangenen Jahr wurden der Ehrenamtstag und die Sportlerehrung erstmalig zusammengelegt. „Sport und Ehrenamt gehört bei uns in der Lüneburger Heide einfach zusammen, gehört dazu, genau so wie der Schützenverein und das Radfahren. Deshalb freue ich mich auch sehr, heute wieder herausragende sportliche Leistungen auszuzeichnen."

Tage wie heute, an denen man sich Zeit für diejenigen nehme, die einen großen Teil Ihrer Freizeit in den Dienst der Gesellschaft stellen, seien besonders wichtig, betonte der Bürgermeister.

SportlerehrungIm Anschluss an die Begrüßung wurden die verschiedenen Leistungssportler mit unterschiedlicher Vereinszugehörigkeit geehrt. Zu den Vereinen gehörten in diesem Jahr der ENGARD 2000 Fechtclub Soltau e.V., der MTV Soltau, der SV Soltau und der Soltauer Tischtennisclub von 1993 Soltau e.V.. Neben den Ehrungen für herausragende Leistungen wurden auch Sportler für besondere Verdienste geehrt.

Danach ging es weiter mit der Ehrung für Ehrenamtliches Engagement. Hier stand dieses Mal der Soltauer Stadtjugendring im Fokus. Die Organisation, die sich mit verschiedene Aktionen für die Belange von Kindern und Jugendlichen einsetzt, feiert in diesem Jahr sein 20 jähriges Bestehen als eingetragener Verein.

„Jedem ein Begriff is sicherlich der Ferienspass, der zuerst nur in den Sommerferien und mittlerweile in allen Ferien ein buntes Programm für die Kinder in unserer Stadt bieten. In Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege finden Aktionen wie das Kinderfest, Rock im Hagen, Tagesfahrten ans Meer, in den Zoo, Museen und Musicals und vieles mehr statt. Neben diesen Aktionen setzen sich die Vertreter des Stadtjugendringes in politischen Gremien, wie dem Sozialausschuss, dem Kreisjugendring und zahlreichen projektbezogenen Arbeitsgruppen für die Belange von Kindern und Jugendlichen ein. Sie sind ein Sprachrohr für den Nachwuchs und geben wichtige Impulse zur Entwicklung unserer Stadt.“ - betonte Bürgermeister Helge Röbbert in seiner Rede.

Im vergangenen Jahr ist es dem Stadtjugendring gelungen wieder jüngere Menschen für die Arbeit im Vorstand zu gewinnen. „Darauf sind wir sehr stolz. Besonders danken möchten wir auch dem kürzlich verstorbenen Ehrenvorsitzenden Harry Struck, der heute nicht mehr dabei sein kann.“

Die geehrten Vertreter des Stadtjugendrings sind Marc Struckmann, Lisa-Marie Lüdemann, Marcus Grefe, Philip Killian, Ole Hirschmann, Martin Zado und Gunther Killian.

Zum Abschluss bedankte sich der Bürgermeister bei allen Anwesenden. Für die musikalische Untermalung des Abends sorgten Herr Heusler und Lehrkräfte der Musikschule Heidekreis.