Berühmte Stimme für Salz-Filmproduktion

11.06.2019,

Das Team um den Salzfilm

Im Rahmen der 1. Soltauer SalzFestSpiele vom 4. bis 6. Oktober hat der Soltauer Salzsiederverein 08 eigens einen Animationsfilm zur Enstehung des Soltauer Salzstockes produziert. Der Film entstand unter Mithilfe des Geologen Dr. Kosinowski, dem Mitarbeiter der Stadt Soltau, André Fanslau und dem Videograf Adrian Philipp.

Nun lieh Moderator Carlo v. Tiedemann dem Film seine aus dem Fernsehen und Radio bekannte Stimme als Sprecher.

Der Film wird zum Auftakt der 1. Soltauer SalzFestSpiele gezeigt und nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise über 270 Millionen Jahre. Er erzählt von den Anfängen des Soltauer Salzstockes im Ur-/Zechsteinmeer bis zu seiner Aufwölbung in heutiger Form. Ergänzt wird er durch drei Theateraufführungen. Diese zeigen Sequenzen zu Besonderheiten der Nutzung der Salzquelle in der Jungsteinzeit, zur Zeit der Sachsenkriege und die Verschenkung des damaligen Königshofes Curtis Salta - Hof an der Salzaue - nach Quedlinburg.

"Mit der Fertigstellung dieses einzigartigen Filmes ist bereits ein großer Teil der Vorbereitung der SalzFestSpiele gelungen", freute sich der Vorsitzende des Soltauer Salzsiedervereins 08, Wilfried Worch-Rohweder, nach den Aufnahmen des Textes mit Carlo v. Tiedemann.

Erstmals öffentlich zu sehen sein wird der Film bei den SalzFestSpielen im Oktober. Anschließend wird er auch auf der Homepage der Stadt Soltau und im Soltauer Salzmuseum für alle Interessierten zugänglich sein. Damit wird er wichtige Informationen darüber transportieren, warum Soltau das Salz im Namen trägt.

Tickets für die 1. Soltauer SalzFestSpiele erhalten Sie online unter www.soltauer-salzfestspiele.de und in der Soltau Touristik.