Soltau hat einen neuen Spielplatz

27.06.2019,

Bürgermeister und SpielplatzpatinAm vergangenen Mittwoch wurde der neue Spielplatz in der Wohnsiedlung Almaue offiziell eröffnet. Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste gaben Bürgermeister Helge Röbbert und Kinderbürgermeister Janis Möller das Kommando zum Spielen. Die Kinder nahmen die neuen Spielgeräte daraufhin sofort in Beschlag.

Offizielle Spielplatzpatin ist die Soltauer Bürgerin Frau Wieschalla-Peters. Als Spielplatzpaten werden Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen bezeichnet, die öffentliche oder private Spielplätze über einen längeren Zeitraum hinweg ehrenamtlich und freiwillig betreuen. Hierbei stehen die Erhaltung der Spielgeräte, die qualitative Verbesserung von Spielbedingungen und die Initiierung von Aktivitäten im Vordergrund.

Bürgermeister Helge Röbbert lobte das soziale Engagement und überreichte Frau Wischalla-Peters bei der Gelegenheit einen Blumenstrauß. „Spielplätze sind mit die wichtigsten Orte im Leben kleiner Kinder. Hier lernen sie laufen, klettern, matschen, teilen, streiten, hinfallen, aufstehen, weitermachen“, betonte der Bürgermeister während einer kurzen Ansprache.

Bei der Spielplatzplanung wurden die Wünsche und Anregungen der Bewohner berücksichtigt. (Sitzmöglichkeiten, Kletterkombination) Die Planung und der Bau des Kinderspielplatzes erfolgte über die Ansiedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH Soltau durch den Fachdienst Grün- und Freiflächen.

Der neue Spielplatz

Die wichtigsten Zahlen im Überblick

  • Der Spielplatz verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 1.400 m²
  • Die Gesamtkosten für Spielgeräte, Pflasterung, Einfriedung, Möblierung, Fallschutz, Rollrasen, Baum- und Strauchpflanzung belaufen sich auf ca. 55.000,00 €
  • Alle Geräte sind TÜV geprüfte Spieleinrichtungen, die der Spielplatznorm DIN EN 1176 entsprechen