Stadt Soltau

Spielzeit 2018/2019

In Soltau wird Kultur noch groß geschrieben! Nach der erfolgreichen Kulturwoche 2018, präsentieren wir Ihnen nun das Programm für die Spielzeit 2018/19.

Onkel Toms Hütte

© Dominik MüllerAm 28. Oktober startet die Theater-Reihe mit dem musikalisch untermalten Stück "Onkel Toms Hütte", nach dem gleichmanigen Roman von Harriet Beecher Stowe. Tom Rutherford (gespielt von Ron Williams) betreibt im Gefängnis einer mittelamerikanischen Großstadt ein kleines Theater, in dem er Jahr für Jahr die gleiche Geschichte spielen lässt: "Onkel Toms Hütte". Vier junge inhaftierte Amerikaner unterschiedlicher Herkunft schlüpfen in die Rollen der verschiedenen Roman-Charaktere. Sie verkörpern jedoch nicht nur das frühere Sklavenelend, sondern tragen auch ihre eigenen Geschichten und Songs vor - denn die altbekannten Konflikte und Missstände sind auch heute noch zu spüren. Mit Titeln wie "Go down Moses", "Bridge Over Troubled Water" u.v.m. reicht das musikalische Spektrum von traditionellen Gospels, über Lieder aus der Bürgerrechtsbewegung bis hin zu neuen Songs, die Ron Williams eigens für dieses Stück komponiert hat.

Auf ein Neues

© Barbara BraunAm 2. Dezember gehts es dann weiter mit der Komödie "Auf ein Neues" mit Marion Kracht, Daniel Morgenroth und Emma Henrici. In dem Stück trifft die alleinerziehende und erfolgreiche Karrierefrau Catherine an Heilig Abend auf den Landstreicher Michel, der sich vor Kälte in das Treppenhaus geflüchtet hat. Kurzerhand wirft sie ihn raus.Ihre Tochter beschimpft sie als herzloses Monster. Um ihr das Gegenteil zu beweisen, lädt Catherine Michel ein, Heilig Abend gemeinsam mit ihr und ihrer Tochter zu verbringen. Als Catherine versucht, dem heruntergekommenen, ehemaligen Informatiker wieder in die Geschäftswelt zu integrieren, bemerkt sie, dass nicht so sehr Michel, sondern sie selbst sich durch Konfrontation mit der völlig gegensätzlichen Lebenseinstellung verändert. Witz und Siuations- komik entstehen aus dem Zusammentreffen der extrem unterschiedlichen Persönlichkeiten.

Kunst


© Jürgen FrahmNach dem Jahreswechsel folgt am 27. Januar das Theaterstück "Kunst" von Yasmina Reza. Serge (gespielt von Luc Feit) kauft für Unsummen ein nahezu komplett weißes Gemälde eines berühmten Künstlers. Und diese Anschaffung bringt überraschende Farbe ins Beziehungsgefüge, das ihn mit seinen langjährigen Freunden Marc (Leonard Lansink) und Yvan (Heinrich Schafmeister) verbindet. Bald geht es nicht mehr um das Thema Kunst, sondern um das Bild, das sich jeder vom anderen gemacht hat und das nun ins Wanken gerät. Plötzlich heißt es nicht mehr "Einer für alle", sondern nur noch "Jeder gegen jeden". Im Verlauf des Stücks wird das weiße Bild zum Katalysator eines turbulenten Konfliktstrudels, der die Beziehung der drei Männer in neuem Licht erscheinen lässt.

Yasmina Reza wurde für ihr Stück "Kunst" mit dem Prix Molière ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die ein Autor in Frankreich erhalten kann.

Jeder stirbt für sich allein

© Jürgen FrahmDen Abschluss der Theaterreihe macht das mit dem INTHEGA-Preis "Neuberin" ausgezeichnete Stück "Jeder stirbt für sich allein" von Hans Fallada. Das Hinterhofpanorama basiert auf dem realen Fall eines 1942 durch Denunziation verhafteten, zum Tode verurteilten und hingerichtetet Berliner Arbeiter-Ehepaares. "Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet!" - Mit diesem Text auf einer von über 200 Postkarten, die sie heimlich in Treppenhäusern und Hinterhöfen deponieren, rufen die Berliner Eheleute Quangel (Hellena Büttner, Peter Bause) zum Widerstand auf. Mit dem Tod ihres einzigen Sohnes haben sie ihren Lebenssinn verloren. Neu finden sie ihn durch die versteckt ausgelegten Botschaften, die dem NS-regime den Krieg erklären.
 

Übersicht und Kartenvorverkauf:

  • So. 28.10.18 um 20:00 Uhr Onkel Toms Hütte
  • So. 02.12.18 um 20:00 Uhr Auf ein Neues
  • So. 27.01.19 um 20:00 Uhr Kunst
  • So. 01.04.19 um 20:00 Uhr Jeder stirbt für sich allein


Das Programm der Spielzeit 2018/19 als Download

Die Vorstellungen finden in der Aula des Gymnasiums Soltau statt. Alle Informationen zu den Tickets, Preisen, Kategorien und Abonnementbedingungen finden Sie auf Soltau-Touristik.de

Ihre Ansprechpartner sind die Soltau-Touristik GmbH, Am Alten Stadtgraben 3, 29614 Soltau, Tel: 05191-828282 und die Stadt Soltau, Poststr. 12, 29614 Soltau, 05191-820.


ZUM THEMA

Bürgerservice
LINK: Ihr Bürgerservice im Rathaus
(desktopdefault.aspx/tabid-1012/)

LINK: Fundsachen online suchen
(http://www.soltau.de/desktopdefault.aspx/tabid-8574)

Werbeanzeigen
LINK: Pendlerportal (http://soltau.pendlerportal.de)
Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?
LINK: Ihre NEUE Homepage (http://www.das-komplett-paket.de/)
Individuell wie Ihre Firma... einfach-professionell-schnell

Bild: