Stadt Soltau

StartseiteBürgerStadtportraitMetropolregion Hamburg

Metropolregion Hamburg

Metropolregion Hamburg


Die Metropolregion Hamburg mit der Freien und Hansestadt Hamburg sowie den umligenden 17 (Land)Kreisen und zwei kreisfreien Städten bedeckt eine ca. 26.000 Quadratkilometer große Fläche und beheimatet mehr als fünf Millioinen Menschen.Nachdem in den 50er Jahren schon gemeinsame bilaterale Landesplanungen zwischen Hamburg / Schleswig-Holstein und Hamburg / Niedersachsen ins Leben gerufen wurden, wurde in den 60er Jahren  Förderfonds gegründet. In den 90er Jahren begann mit der Erarbeitung des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Ländern und den Landkreisen. 1996 wurde die Metropolregion neben Gebietsveränderungen in anderen Landkreisen auch um den südlichen Teil des Landkreis Heidekreis erweitert.

2005 nach einem trilateralen Kabinettsbeschluss der Länder Niedersachsen, Schleswig-Holstein und des Stadtstaates Hamburg soll die Zusammenarbeit effizienter ausgerichtet und organisatorisch gestärkt werden. Eine Internationalisierungsstrategie wurde beschlossen und beinhaltet u.a. die stärkere Zusammenarbeit in der Wirtschaftsförderung, ein gemeinsames Regionalmarketing, die Zusammenarbeit in der Tourismuspolitik, eine E-Government-Strategie für bürgernahe Verwaltungsvorgänge, eine gemeinsame Interessenvertretung der Metropolregion Hamburg gegenüber der Europäischen Union. In einer gemeinsamen Geschäftsstelle wird die Zusammenarbeit neu geregelt. Ein Staatsvertrag über die Fortführung der in den 60-er Jahren eingerichteten Förderfonds regelt die Finanzierung der Zusammenarbeit bei gemeinsamen Projekten. Für die Zusammenarbeit Niedersachsens mit Hamburg stellen die beiden Länder jährlich je 600.000 Euro zur Verfügung. In den Förderfonds Schleswig-Holstein/Hamburg fließen pro Land und Jahr jeweils 871.000 Euro. Damit stehen jährlich rund 3 Millionen Euro für die Zusammenarbeit der drei Länder zur Verfügung. Seit Einrichtung der Förderfonds in den frühren 60-er Jahren sind insgesamt 386 Millionen Euro aus den Förderfonds bereitgestellt worden.
Mehr Informationen zur Organisation (Regionsrat, Lenkungsausschuss, Facharbeitsgruppen) zu Modell- und Leitprojekten unter http://www.metropolregion.hamburg.de.

 

Das neue Geoportal - Umfassende Online-Informationen für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis

Jüngstes Projekt ist das Geoportal der Metropolregion Hamburg. Hier finden Sie umfassende Informationen aus den Geodaten des Heidekreises und der gesamten Metropolregion, wie z.B. Schulstandorte, Bebauungspläne, Schutzgebiete oder auch Standorte von Ladestationen für eAutos.

Der Nutzer kann sich mit Hilfe einer interaktiven Karte in der Metropolregion orientieren. Ihm stehen vordefinierte Themen zur Verfügung, zu denen weitere hinzugefügt werden können. Eine räumliche Suche über Straße und Hausnummer ermöglicht weitere Navigationsmöglichkeiten. Ein wesentlicher Baustein sind die Wohnortinformationen, wo den Bürgerinnen und Bürgern Informationen zu Ihrem Wohnumfeld wie z.B. Schulstandorte und Kinderbetreuungseinrichtungen oder auch Luftbilder angezeigt werden. Dieser Baustein soll  in den nächsten Jahren durch weitere Themen wie Haltestellen, Altenbetreuungseinrichtugnen etc. ergänzt werden.

 

Elektromobilität
Mitwirkung von Unternehmen und kommunalen Dienststellen aus der Metropolregion
Hamburg an der Erprobung batterieelektrischer Fahrzeuge
(Projekt: „Hamburg – Wirtschaft am Strom“ )

Seit Anfang 2012 engagiert sich die Metropolregion Hamburg (MRH) im Rahmen eines Feldtests mit 17 Fahrzeugen in kommunalen Flotten für die Erprobung batterieelektrischer Fahrzeuge. In Kooperation mit der Modellregion Hamburg für Elektromobilität möchten wir diese Aktivitäten gerne verstetigen und unterstützen eine Beteiligung der Metropolregion am neuen Fördervorhaben "Hamburg - Wirtschaft am Strom". Dieses ist, wie auf dem ersten MRH-Anwendertreffen für Elektromobilität erwähnt, für kommunale Dienststellen und Unternehmen offen.

Im Gegensatz zum Feldtest steht im Rahmen dieses Projektes eine deutlich größere Bandbreite an Fahrzeugen (mit unterschiedlichen Reichweiten zur Verfügung. hySOLUTIONS und die Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg geben Ihnen mit der vorliegenden Projektbeschreibung relevante Informationen zum Fördervorhaben zur Hand. Die Bestellung eines Elektrofahrzeuges erfolgt direkt durch Ihre Institutionen. Bitte informieren Sie uns dennoch bei einem Bestellvorgang, damit wir eine Übersicht haben, wer am neuen Fördervorhaben teilnimmt.

Voraussetzung für die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs ist aus unserer Sicht eine Analyse der Einsatzprofile Ihrer Flottenfahrzeuge sowie die Notwendigkeit von Ersatzbeschaffungen im Fuhrpark bis Mitte 2013. Daran anknüpfend können Sie mit Hilfe der Übersicht der Fahrzeugmodelle und beteiligten Lieferanten bzw. Fuhrparkbetreiber weitere Details - insbesondere Preisangaben und Reichweiten - direkt bei den aufgelisteten Projektpartnern erfragen.

Kontakt
Geschäftsstelle Metropolregion Hamburg
Oliver Mau
Alter Steinweg 1-3
20459 Hamburg
Tel: 040 42841-2601
E-Mail: oliver.mau@metropolregion.hamburg.de


Projektleitung „Hamburg – Wirtschaft am Strom“
hySOLUTIONS GmbH
Timo Paulsen
Steinstraße 25
20095 Hamburg
Tel.: 040 3288 4573
E-Mail: timo.paulsen@hysolutions
 


ZUM THEMA

Bürgerservice
LINK: Ihr Bürgerservice im Rathaus
(desktopdefault.aspx/tabid-1012/)

LINK: Fundsachen online suchen
(http://www.soltau.de/desktopdefault.aspx/tabid-8574)

Interessante Weblinks
LINK: Ml Niedersachsen
(http://www.ml.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=30984&article_id=4360&_psmand=7)

LINK: Metropolregion Hamburg
(http://metropolregion.hamburg.de/)

LINK: Metropolregion HH
(http://de.wikipedia.org/wiki/Metropolregion_Hamburg)

Werbeanzeigen
LINK: Pendlerportal (http://soltau.pendlerportal.de)
Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?
LINK: Ihre NEUE Homepage (http://www.das-komplett-paket.de/)
Individuell wie Ihre Firma... einfach-professionell-schnell

Bild: