Der Wunschbaum steht - Zeit zum Sterne Pflücken

27.11.2020,

Soltauer Wunschbaum-AktionFür die Organisatoren ist es jedes Jahr ein Projekt das unter die Haut geht - die fünfte Soltauer Wunschbaumaktion ist in vollem Gange.

Am gestrigen Donnerstag wurden die Wünsche an drei reichlich geschmückte Bäume in der Martkstraße gehängt. In diesem Jahr sind es mehr als 300 Weihnachtswünsche von Kindern.

Organisiert wird die Aktion von Frau Vorwerk-Dörries, dem YouZe und der Stadt Soltau.

"Jeder Stern stellt den Wunsch eines Soltauer Kindes dar", erläutert Frau Thorey-Elbers, Leiterin der Fachgruppe Soziale Hilfen. Spielzeug für Jungen und Mädchen, Puppen, Stützräder, Bücher, aber auch Kleidungsstücke oder Hygiene-Artikel gehören zu den Dingen, die sich die Kinder und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien wünschen.

"Ich bin mir sicher, dass die Wunschbaum-Aktion auch in diesem Jahr ein Erfolg wird und die Bürger uns tatkräftig unterstützen", so Bürgermeister Helge Röbbert. Gerne geht er mit gutem Beispiel voran und wird einem dreijährigen Jungen seinen Weihnachtswunsch erfüllen.

In diesem Jahr wurden nicht nur Familien angesprochen, die Hartz IV erhalten oder im Asylleistungsbezug sind. Auch Familien mit geringem Einkommen oder einem Schicksalsschlag, der zu finanziellen Engpässen geführt hat, wurden zur Teilnahme eingeladen.

Und so funktioniert die Soltauer Wunschbaum-Aktion:

Seit gestern stehen drei Wunschbäume auf dem Rondell in der Marktstraße. Dort nehmen Wunscherfüller die Wunschsterne ab, besorgen die Geschenke und geben diese bis zum 14. Dezember, in der Soltau-Touristik ab. Das Paket muss mit dem entsprechenden Wunschstern versehen werden, damit die Wünsche zugeordnet werden können.

Die Geschenke können dann am 17. Dezember von 10.00 - 16.00 Uhr, im City-Service-Center, Am Alten Stadtgraben 3 abgeholt werden.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen Frau Silke Thorey-Elbers zur freien Verfügung.