Information der Öffentlichkeit zur Verkehrserhebung in Soltau

26.02.2024,

Auswertung der Fahrzeugbewegungen mittels TrajektorienDie Stadt Soltau lässt derzeit einen Integrierten Verkehrsentwicklungsplan inkl. eines Radverkehrskonzeptes erarbeiten. Zur Beurteilung der Verkehrssituation stellt das Verkehrsaufkommen aller Verkehrsteilnehmenden (Kfz-, Rad-, und Fußverkehr) eine zentrale Größe dar und bildet die Grundlage für eine moderne und zukunftsorientierte Verkehrsplanung. Um umfassende Kenntnisse zu den Verkehrsströmen (Quell- und Zielverkehre sowie Durchgangsverkehre) im gesamten Stadtgebiet Soltaus (Untersuchungsgebiet) zu erhalten, werden innerhalb der 9. und 10. Kalenderwoche vom 26.02. – 08.03.2024 Verkehrszählungen an bedeutsamen Straßen und Knotenpunkten im Untersuchungsgebiet durchgeführt.

An Lichtmast befestigte Kamera zur Erfassung des VerkehrsDie Verkehrszählungen werden mit Hilfe von Videokameras durchgeführt. Die Kameras werden ausschließlich zur Verkehrszählung eingesetzt und erfassen die Verkehre jeweils für 24 Stunden. Ein Teil der Kameras erfasst an sieben relevanten Einfahrtsstraßen die Kennzeichen, um Durchgangsverkehre beziffern zu können. Die Kennzeichen werden bereits in der Kamera vollständig anonymisiert. Es erfolgt keine weitere Verarbeitung, Speicherung oder Übermittlung von personenbezogenen Informationen. Die übrigen Kameras an Knotenpunkten und Strecken können keine Nummernschilder oder Gesichter erkennen, sind allerdings in der Lage, nach Fahrzeugtypen zu unterscheiden und auch Radfahrende und zu Fuß Gehende zu detektieren. Die Kameras dienen ausdrücklich nicht der Geschwindigkeits- oder Personenüberwachung, sondern lediglich der anonymisierten Erfassung der Verkehrsströme.

Die Darstellung der Zählergebnisse erfolgt in Verkehrsmengenkarten und verkehrlichen Kennziffern, welche die Basis für weitere Beurteilung der verkehrlichen Situation in der Stadt Soltau sein werden.