Pressemitteilungen der Abfallwirtschaft Heidekreis

12.12.2021,

AHKIm Folgenden finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen der Abfallschwirtschaft Heidekreis.

Öffnungszeiten Wertstoffhöfe

Die Wertstoffhöfe Walsrode und Hillern haben am Heiligabend und am 31. Dezember geschlossen, auch das Servicecenter und die Soltauer Geschäftsstelle. Zwischen den Feiertagen sind alle Standorte vom 27.-30. Dezember geöffnet. Der erste Annahmetag auf den Wertstoffhöfen im neuen Jahr ist der 3. Januar 2022. Die Schwarmstedter Annahmestelle hat vom 20.12.21 bis 6.01.22 geschlossen. Am 7. Januar 2022 ist dort der erste Annahmetag.

Abfallkalender erhältlich

Bunt und frisch, so sehen die neuen Abfallkalender der Abfallwirtschaft Heidekreis aus. Enthalten sind nützliche Tipps rund um den Umgang mit Wertstoffen, Restabfällen und Sperrmüll. Verteilt werden die Broschüren auch in diesem Jahr nicht mehr mit der Post. Aufgrund der weiterhin positiven Erfahrungen bleibt es bei einer dezentralen Verteilung. Die Kalender können erst am 22. und 23. Dezember ausgeliefert werden. Erhältlich sind die Hefte inklusive Abfuhrtermine zwischen den Feiertagen bei den nachfolgenden Stellen. Digital stehen die Abfuhrzeiten voraussichtlich ab dem 17. Dezember auf der Webseite und in der Abfall-App zur Verfügung.  

Soltau: AHK (Winsener Str. 17) / Bürgerbüro (Am Alten Stadtgraben 3) / E-Center Ehlers (Lüneburger Str. 97) / Landkreis Heidekreis (Harburger Str. 2), KSK (Lüneburger Str. 24 und Rühberg 9-11) / neu ab 3. Januar 2022: Postagentur (Wilhelmstr. 10) / Voba (Poststr. 3-5).

Frost in der Tonne

Die kalte Jahreszeit hat begonnen und die ersten Beschwerden über nicht geleerte Behälter sind bereits bei der Abfallwirtschaft eingegangen. Damit die Tonnen an Frosttagen trotzdem geleert werden können, hat der Kundenberater Thomas Heinecke von AHK ein paar Tipps zum "Frost ohne Frust" parat:

Vor der Leerung den Inhalt von der Tonnenwand lösen, zum Beispiel mit einem Spaten, feuchte Abfälle in Zeitungspapier wickeln und dann in die Tonne füllen, Tonne draußen stehen lassen und nicht erst vor der Leerung die Tonne aus dem Warmen in die Kälte holen.  

"Wer diese Vorkehrungen trifft, reduziert das Risiko," so Heinecke weiter, "dass der Abfallbehälter gar nicht oder nur teilweise geleert werden kann. Grundsätzlich wird beim Entleeren der Behälter automatisch gerüttelt. Was dann nicht bei einer Neigung von fast 180 Grad herausfällt, muss drin bleiben und beim nächsten Leerungstermin im gelockerten Zustand wieder bereitgestellt werden. Nachleerungen können auch aufgrund der mehr als 120.000 Behälter nicht durchgeführt werden."


Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf der offiziellen Internetseite der Abfallschwirtschaft Heidekreis.