Rat verabschiedet Haushalt 2021

18.12.2020,

Luftaufnahme SoltauAuf der gestrigen Ratssitzung der Stadt Soltau in der Alten Reithalle wurde der Haushalt für das Jahr 2021 verabschiedet.

Zu den größten Investitionsprojekten der kommenden Jahre gehören:

  • Ausbau des Soltauer Sportzentrums (3 Mio.)
  • Neubau des Feuerwehrgerätehauses Dittmern-Deimern (ca. 1,5 Mio.)
  • Erweiterungsbau der Wilhelm Busch Schule (2,3 Mio.)
  • An- und Umbauten für die Kindertageseinrichtungen (1,5 Mio.)
  • Grundstücksankäufe für Siedlungs- und Gewerbeflächen (8 Mio.)
  • Brücken- und Straßenausbau inklusive Beleuchtung (3 Mio.)

Darüber hinaus wird im kommenden Jahr in den in den öffentlichen Personennahverkehr und die Fahrzeugflotte des Bauhofes investiert. In den Ortschaften und in der Innenstadt beginnt die sukzessive Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK/Soltau 2035), welches in Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt wurde.

„Wir machen Weiter“

Laut Bürgermeister Helge Röbbert gäbe es durch Corona zwar eine Zäsur, allerdings solle die Weiterentwicklung der Stadt Soltau dadurch nicht gestoppt werden. „Wir machen weiter. Investitionen und geplante Sanierungsvorhaben werden fortgeführt. Durch den sehr erfolgreichen Schuldenabbau in den vergangenen Jahren haben wir eine solide Basis geschaffen, um auch schwierige Zeiten gut überstehen zu können. Wir haben großes Vertrauen in die Wirtschaftskraft und damit in die Zukunft unserer Region“.