Vorabinformationen zum Superwahljahr

22.03.2021,

Altes Rathaus2021 ist ein Superwahljahr: Am 12. September ist Kommunalwahl in Niedersachsen und zwei Wochen später Bundestagswahl. In Soltau werden unter anderem Rat und Bürgermeister gewählt. Darüber hinaus steht am 18. April ein Bürgerentscheid zum Standort eines neuen Heidekreis-Klinikums an.

Wahlhelfer/in gesucht

Zur Durchführung von Wahlen sind Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unerlässlich. Sie bilden das Fundament der Selbstorganisation der Wahl durch das Volk und sind daher die wichtigsten Träger des Wahlverfahrens.

In Soltau werden je nach Wahl zwischen 120 und 250 Personen benötigt, welche am Wahltag als Wahlhelfer/in im Einsatz sind. Damit die Stadtverwaltung keine Wahlhelfer/innen einbestellen muss, bitten wir Sie herzlich darum, sich freiwillig für die ehrenamtliche Tätigkeit zur Verfügung zu stellen.

Keine Vorkenntnisse nötig

Wer ein solches Wahlehrenamt bei einer Wahl übernehmen möchte, muss selbst wahlberechtigt sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Wahlhelfer/innen werden am jeweiligen Wahlsonntag in ihre Tätigkeit eingewiesen. Es geht im Wesentlichen um die Ausgabe, Entgegennahme und Auswertung der Stimmzettel.

Ausführliche Informationen zu der ehrenamtlichen Tätigkeit als Wahlhelfer/in finden Sie hier:

⇒ Das Ehrenamt als Wahlhelfer/in

⇒ Meldebogen Wahlhelfer/in


Briefwahl

Aufgrund der epidemischen Lage erfreut sich die kontaktfreie Briefwahl aktuell zunehmender Beliebtheit. Wähler und Wählerinnen können so bereits vor dem eigentlichen Wahltag per Post wählen.

Wie funktioniert die Briefwahl?

Jeder Wähler und jede Wählerin bekommt eine Wahlbenachrichtigung. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, kann man die Briefwahl beantragen. Dazu wird die Rückseite ausgefüllt und zurück an die Wahlbehörde geschickt. Alternativ kann die Briefwahl auch im Internet beantragt werden:

⇒ Wahlschein online