Zukunftstag für Jungen und Mädchen bei der Stadt Soltau

29.03.2019,

Fabien, Jette, Amelie, Lilly, Fr. ConradDie Stadt Soltau hat sich in diesem Jahr erneut am „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ beteiligt. Ob im Rathaus, auf dem Bauhof, in den Kindertagesstätten, in der Soltau-Touristik oder in der Bibliothek Waldmühle: beim landesweiten Zukunftstag ist die Stadtverwaltung mit ihren vielfältigen Arbeitsfeldern sehr begehrt. Dieses Jahr guckten 26 Kinder der Verwaltung über die Schulter.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die stellvertretende Stabsbereichsleitung Frau Sandra Conrad, ging es für die Teilnehmer direkt an den jeweiligen Arbeitsplatz.

Der Zukunftstag wurde vom Bundesland Niedersachen ins Leben gerufen und löste 2006 den Aktionstag „Girls‘ Day“ ab. Dabei geht es darum, den Kindern und Jugendlichen die Chance zu geben, über den Tellerrand zu schauen und auch so genannte „geschlechteruntypische Berufe“ interessant zu machen.

Daneben dient der Zukunftstag auch als Plattform, um künftige Bewerberinnen und Bewerber über mögliche Berufe zu informieren. Die Stadtverwaltung möchte zeigen, dass es nicht nur die tristen Bürojobs gibt, die mit der Verwaltung in Verbindung gebracht werden, sondern die Arbeit äußerst vielfältig und abwechslungsreich ist.